Freundeskreis

Er ist keine Ehemaligen-Vereinigung, in der nostalgische Erinnerungen an vergangene Zeiten gepflegt werden, sondern er sieht seine Aufgabe in der direkten und unbürokratischen Unterstützung der Arbeit der Schule. Das gilt in erster Linie für die Bereitstellung von finanziellen Mitteln in Bereichen, wo sich der Schulträger wegen knapper Kassen nicht in der Lage sieht, für eine verbesserte Ausstattung zu sorgen. Dabei ist der Freundeskreis darum bemüht, bei den Wünschen der verschiedenen Fachrichtungen auf ein ausgewogenes Verhältnis zu achten. Dass sich allerdings in einzelnen Jahren Schwerpunkte ergeben, ist selbstverständlich und im Sinne einer wirksamen Förderung auch notwendig. Als besonderes Beispiel ist eine gemeinsam mit dem Elternbeirat der Schule durchgeführte Spendenaktion zu nennen, die es dem naturwissenschaftlichen Fachbereich ermöglichte, die veralteten Mikroskope komplett durch moderne leistungsfähige Geräte zu ersetzen. Im Geschäftsjahr 2003 stellten die Anschaffungen für die Schulbibliothek und im Geschäftsjahr 2004 die Reparatur des wertvollen Konzertflügels in der Aula den jeweils größten Ausgabeposten dar.
Ein besonderes Anliegen ist dem Freundeskreis die Unterstützung von Schülerinnen und Schülern aus sozial schwachen Familien, um ihnen ohne das Gefühl der Diskriminierung die Teilnahme an kostenpflichtigen Gemeinschaftserlebnissen in ihrer Schulzeit zu ermöglichen; das gilt vor allem für Zuschüsse zu Klassenfahrten. Darüber hinaus fördert der Freundeskreis jede Initiative von Eltern, Schülern oder Lehrern, die für ein lebendiges Schulleben bedeutsam ist, wie zum Beispiel das zur Zeit laufende Projekt „Grüne Burg“. Insgesamt stellt der Verein der Freunde des BurgGymnasiums der Schule jährlich im Schnitt rund € 5000,- zur Verfügung.


Damit das auch in Zukunft so bleiben kann, sind wir immer wieder auf neue Mitglieder angewiesen. Als wirksame Werbemaßnahme hat sich die Vorstellung des Vereins auf der gemeinsamen Elternversammlung der neuen fünften Klassen erwiesen. Aber es wäre schön, wenn sich der eine oder andere Leser der Homepage, der noch nicht Mitglied ist, zum Eintritt in den Freundeskreis entschließen könnte.  Beitrittsformulare sind hier abrufbar (PDF) bzw. liegen ständig auf dem Sekretariat bereit. Der Jahresbeitrag ist mit 15€ denkbar gering gehalten.

Die  aktuelle Satzung kann hier (PDF) abgerufen werden.


Der Vorstand des Vereins der Freunde des Burggymnasiums setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Paul Friedek

Stellvertretender Vorsitzender: Matthias Pallmann-Heger

Schatzmeister: Boris Boor

Schriftführer: Gerhard Hollstein

Schulleiterin: Ute Scheu