Perspektive

Facettenreiche Unterhaltungsshow

Am letzten Donnerstagabend fand zum bereits fünften Mal die Veranstaltung die „Die Burg liest, spielt und singt“ statt. Von Herr Gerhard Hollstein organisiert und von Ophélie Bestari (7a) moderiert, konnte die sehr facettenreiche Unterhaltungsshow das Publikum im großen Musiksaal mit einem abwechslungsreichen Programm wieder einmal begeistern.

Anna Konstanzer liest aus den „Vampirschwestern“

Der Einstieg wurde von Daniel Giebelhaus (9b, Foto), der bei Jugend musiziert den 1.Platz erreichte, gemacht. Er spielte auf der Querflöte „Autumn Mood“ und „Caribic“ von Harry Schröder, sowie „Andante C-Dur KV 315 von Wolfgang Amadeus Mozart. Dabei wurde er von Herrn Lothar Bendel am Flügel begleitet. Die Siegerin des Vorlesewettbewerbs, Anna Konstanzer (6a), las im Anschluss einen spannenden Auszug aus den „Vampirschwestern“ vor. Darauf folgten Kian Emamverdi (12), welcher zwei Gedichte vortrug, und Mohammad Khalaf (12), der unterstützt von Alex Schaburow (12) mit seiner Zaubershow das Publikum begeisterte.

Zudem trugen noch Angela Kropp (12) und Jakob Lindon (12), welche beim Poetry-Slam-Wettbewerb letzten Dezember in die Finalrunde kamen, jeweils einen ihrer Slams vor. Abschließend sang Xenia Riexinger (7b) mit Klavierbegleitung von Fenja Schmidt (7b) „Hey Jude“ von den Beatles. Frau Ute Scheu bedankte sich schlussendlich bei den Teilnehmern und überreichte Herrn Gerhard Hollstein eine Flasche Rotwein für seinen Verdienst. Noch nennenswert war, dass zeitgleich im selben Saal eine Ausstellung zum Thema Erinnerungskultur am Beispiel von Kriegsdenkmälern unserer Region zum Ersten Weltkrieg, welche die neunten Klassen unter Betreuung von Frau Oeckinghaus organisierten, stattfand. Somit bot dieser Abend viel Unterhaltung und hat sich damit wieder einmal gelohnt.

Jakob Lindon, MSS 12

Fotos: Florian Wilhelm, MSS 12